China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen.

China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen. Reisen nach China hinterlassen bleibende und unvergessliche Eindrücke. China Reisen sind Reisen, die alle Sinne beflügeln. Reisen nach China geben Einblick in eine Jahrtausende alte Kultur und Geschichte. Dabei bietet China aufgrund der Größe und der geografischen Lage Vielschichte Reiseziele, die keine Wünsche offen lassen.

China Reisen können, aber müssen keinesfalls nur Pauschalreisen oder Rundreisen sein. China Reisen können zwischenzeitlich auch individuell oder aus Bausteinen bei vielen Reiseanbietern zusammengestellt werden. Günstige China Reisen und günstige Flüge nach China sind heute keine Seltenheit mehr. China Reisen bedeutet gleichzeitig China zu erleben. Sie werden bei Reisen nach China auf überaus freundliche und hilfsbereite Menschen treffen, die Ihnen gerne jederzeit weiterhelfen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Wer nach China Reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.

China Reisen bieten Ihnen die Möglichkeit, zur gleichen Zeit Schnee und Eis in Heilongjiang zu erleben aber auch einen Badeurlaub im Tropenparadies der Insel Hainan zu verbringen. Welches Land außer China kann so etwas bieten?

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für Themen China Rundreisen, Klassische Chinareisen, Yangtze Kreuzfahrten, China Minoritätenreisen, Tibet Reisen, Hongkong Reisen, Seidenstrasse Reisen, China Städtereisen, Peking Reisen, Shanghai Reisen, Xian Reisen, Hangzhou Reisen, Guilin Reisen, China Aktivreisen, China Wanderreisen, China Fahrradtouren, China Golfreisen, China Speizalreisen, China Jugendreisen, China Schüleraustausch, China Unternehmerreisen, Luxus Chinareisen, China Hotels, China Flüge, China Bahntickets, China Visum, China Reiseführer, Sehenswürdigkeiten Chinas, Kultur Chinas und Reisetipps für China.

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für: China Rundreisen | Klassische Chinareisen | Yangtze Kreuzfahrten | China Minoritäten Reisen | Tibet Reisen | Hongkong Reisen | Seidenstrasse Reisen | China Städtereisen | Peking Reisen | Shanghai Reisen | Xian Reisen | Hangzhou Reisen | Guilin Reisen | China Flüge | China Bahntickets | China Visum | China Reiseführer | Sehenswürdigkeiten Chinas | Kultur Chinas | Reisetipps für China | China Reisen | China Aktivreisen | China Wanderreisen | China Fahrradtouren | China Golfreisen | China Spezialreisen | Luxus Chinareisen

Fenster schließen
China Reisen

China Reisen » China Wissen > Bevlkerung > Probleme > Trends

Trend der Bevölkerungsentwicklung

Nach Schätzungen von Demographen und Futurologen wird die Bevölkerung Chinas im 21. Jahrhundert folgende Entwicklungen
erfahren:

1. Geringere Zunahme der Bevölkerung

Das Potential des Bevölkerungswachstums ist vor allem von der Altersstruktur der Bevölkerung abhängig. China ist einerseits eine Überalterungsgesellschaft geworden und hat sich andererseits in die Länder mit niedriger Geburtenrate eingereiht, wodurch das weitere Wachstum wesentlich abgeschwächt worden ist. Prognosen aus dem Ausland über die Bevölkerungsentwicklung Chinas variieren nur ganz wenig.

Nach der obigen Prognose wird die Bevölkerung Chinas zwischen 2000 und 2005 jährlich um 9,6 Millionen zunehmen, von 2005 bis 2010 wird das durchschnittliche Jahreswachstum bei etwa 9,2 Millionen liegen, zwischen 2010 und 2020 bei etwa 8,2 Millionen, zwischen 2020 und 2030 bei etwa 4,2 Millionen und zwischen 2030 und 2040 bei etwa 800 000. In den 40er Jahren des 21. Jahrhunderts dürfte nach diesen Hochrechnungen ein Null-Wachstum erreicht werden.

2. Der Trend zur Erhöhung der Qualität der Bevölkerung

Die Qualität der Bevölkerung wird im Wesentlichen von gesundheitlichen und erzieherischen Faktoren bestimmt. Die Verbesserung der Gesundheit hat in China einen bemerkenswerten Rückgang der Säuglingssterblichkeit und eine Verlängerung der Lebenserwartung bewirkt. Als die Volksrepublik China 1949 gegründet wurde, betrug die Säuglingssterblichkeit rund 200%0. Heute liegt sie bei unter 30%0, und bis 2050 soll sie nur noch um 14%0 betragen. Vor 1949 war in China die Lebenserwartung auf dem Land knapp 35 Jahre und in den Städten weniger als 40 Jahre. Heute liegt sie bei 70 Jahren. Schätzungen der UNO zufolge wird die durchschnittliche Lebenserwartung in China bis 2050 auf 78,7 Jahre verlängert werden, bei Männern auf 76,4 Jahre und bei Frauen auf 81 Jahre.

Im letzten Jahrhundert hat sich das Niveau der allgemeinen Bildung der Chinesen rapide gesteigert. Vergleicht man das Ergebnis der zweiten Volkszählung im Jahr 1964 mit dem der fünften Volkszählung im Jahr 2000, zeigt sich, dass der Anteil der Bevölkerung mit Hochschulbildung in dieser Zeit von 0,42% auf 3,61 % gestiegen ist, eine Zunahme um das 7,6fache, während der Anteil der Analphabeten und Halbanalphabeten von 45,61 % auf 6,72% verringert wurde. Der Index der allgemeinen Bildung (die durchschnittlichen Bildungsjahre der Gesamtbevölkerung) ist während dieser Zeit von 2,25 auf 6,81 gestiegen, eine Zunahme um 302,7%. Welche Entwicklungsperspektive zeichnet sich danach ab?

Wird das Tempo der Fortschritte seit der Einführung der Reform und Öffnung zur Grundlage genommen, dann wird der Anteil der Analphabeten von derzeit 6,72% auf 3,5% im Jahr 2010 zurückgehen. Die Zahl der Absolventen der Grundstufen der Mittelschulen, die die die Oberstufen der Mittelschulen besuchen werden, wird deutlich zunehmen und im Jahr 2010 70% betragen. In den Städten wird die Bildung in den Oberstufen der Mittelschulen in großem Maßstab durchgestzt werden. Auf dem Land werden mehr als 50% der Absolventen der Mittelschul-Grundstufe von den Mittelschul­Oberstufen aufgenommen. Der Anteil derjenigen, die eine Hochschulbildung hinter sich bringen, wird von 3,61 % im Jahr 2000 auf 5,01 % im Jahr 2010 zunehmen. Daraus folgt, dass sich das Problem der in den Arbeitsprozess zu vermittelnden Bevölkerung mit geringer Qualität wesentlich verringert und der Prozess der Modernisierung und nachhaltigen Entwicklung beschleunigt wird.

3. Der Trend der Überalterung

Es zeigt sich, dass sich der Anteil der Menschen über 65 Jahre zwischen 2000 und 2010 um 1,3 Prozent, von 2010 bis 2020 um 3,4 Prozent, von 2020 bis 2030 um 4,2 Prozent und von 2030 bis 2040 um 5,6 Prozent erhöhen wird. Die Überalterung geht also immer schneller voran. Im Jahr 2050 dürfte der Anteil der Menschen über 65 Jahre 22,6% erreichen. Das Durchschnittsalter der Bevölkerung wird sich von heute 30 Jahren auf 43,7 Jahre erhöhen. Die Zeit für den Anstieg des Anteils der Menschen über 65 Jahre von 7% auf 17% beträgt in China nach den vorliegenden Berechnungen 40 Jahre, während sie in entwickelten Ländern 80 bis 100 Jahre dauerte. In der Mitte des 21. Jahrhunderts wird die Überalterung in China zwar niedriger als in den entwickelten Ländern sein, jedoch am höchsten unter den Entwicklungsländern.

4. Der Trend der Urbanisierung

Die Bevölkerung konzentriert sich weltweit immer mehr in den Städten, ein Trend, der auch in China zu beobachten ist. Als die Volksrepublik China 1949 gegründet wurde, machte die städtische Bevölkerung nur 10,64% aus. Seit den 50er Jahren und insbesondere seit Beginn der Einführung der Reform und Öffnung Ende der 70er Jahre nimmt die Verstädterung rasch zu. In den 80er Jahren stieg der Anteil der städtischen Bevölkerung jährlich im Durchschnitt um 0,73% und in den 90er Jahren um 0,91 %.
Dieses Tempo wird in nächster Zeit voraussichtlich beibehalten. Nach einer Schätzung der UNO wird die städtische Bevölkerung Chinas bis 2010 auf 578 Millionen, bis 2020 auf 712 Millionen und bis 2030 auf 884 Millionen steigen, was jeweils 42,3%, 49,1 % und 59,1 % der Gesamtbevölkerung ausmachen würde. Das entspräche ungefähr dem Weltdurchschnitt der jeweiligen Zeit.

5. Stabilität der regionalen Bevölkerungsverteilung

China hat ein ausgedehntes Territorium und eine große Bevölkerung, die jedoch regional sehr ungleichmäßig verteilt ist. Schon im Jahr 1935 stellte Bevölkerungsgeograph Hu Huanyong die sogenannte Ai-Teng­Markierungslinie für die Bevölkerungverteilung vor: Zwischen Aihui (heute ein Teil der Stadt Heihe) in der Provinz Heilongjiang in Nordostchina und Tengchong (heute die Stadt Tengchong) in der Provinz Yunann in Südwestchina zog er eine virtuelle Linie.

Die Fläche westlich dieser Linie beträgt 52% der Gesamtfläche Chinas, auf der damals aber nur 5% der gesamten Bevölkerung lebten, während die Fläche östlich dieser Linie 48% der Gesamtfläche ausmacht, auf der 95% der Bevölkerung lebten, die sich wiederum vorallem in Südostchina konzentrierten.

Im 20. Jahrhundert blieb das Gefüge der Bevölkerungsverteilung mit dieser geographischen Markierungslinie im Großen und Ganzen unverändert, und auch im 21. Jahrhundert ist großer Wandel diesbezüglich nicht zu erwarten.

Dies ist bedingt durch das Zusammenwirken verschiedener Faktoren wie der geologischen Struktur, der Bodenbeschaffenheit, der Erdoberflächengestalt und des Klimas.


Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

China ist in aller Munde. Ob wirtschaftlich, politisch oder – im wahrsten Sinne des Wortes – durch einen Besuch beim »Chinesen um die Ecke«. Doch was wissen wir eigentlich über »den Chinesen« oder die vielen Skurrilitäten im Reich der Mitte?

»Schnell festgelesen, oft zustimmend genickt und immer wieder herzlich gelacht – die ›Alltagssinologie‹ eröffnet dem China-Anfänger tiefe Einblicke in eine unbekannte Welt und bietet auch dem China-Veteranen viele neue Erkenntnisse.« (Dr. Cord Eberspächer, Direktor Konfuzius-Institut Düsseldorf)

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

 » China Reisen Peking
China Reisen nach Peking führen in die zweitgrößte Stadt in China die zugleich das politische und kulturelle Zentrum bildet.
 » China Reisen Shanghai
China Reisen nach Shanghai zeigen eine Stadt die sich in so kurzer Zeit so stark verwandelt wie keine andere.
 » China Reisen Xian
China Reisen nach Xian führen Sie zur weltberühmten Terrakotta Armee die bisher jeden Besucher beeindruckt hat.
 » China Reisen Hangzhou
China Reisen nach Hangzhou führen in das irdische Paradies. In Hangzhou gibt es herrliche Berge und klares Wasser.
 » China Reisen Guilin
China Reisen nach Guilin bringen Sie in eine einzigartige Karstlandschaft entlang des weltbekannten Li-Flusses.
 » China Reisen Tibet
China Reisen nach Tibet führen in eine mysteriöse und heilige Region. Tibet bietet faszinierende Landschaften und Kulturen.
 » China Reisen Berge
China Reisen bieten weltberühmte Gebirge, darunter über hundert Berge mit einer Höhe von mehr als 7000 Metern.
 » China Reisen Wüsten
China Reisen zu den Wüsten führen hauptsächlich nach Xinjiang, Qinghai, Gansu, der Inneren Mongolei und Shaanxi.
 » China Reisen Meer
China Reisen ans Meer füren in den Osten und den Süden Chinas, sowie auf die traumhafte Tropeninsel Hainan.
 » China Reisen Visum
Für China Reisen benötigen Sie ein gültiges Visum welches Sie über die Konsulate oder die Botschaft erhalten.
 » China Reisen Reiseziele
China Reisen bedeuten tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, Reisterrassen, donnernde Flüsse und Natur.
 » China Reisen Wissen
China Reisen sollten gut vorbereitet weerden. Lesen Sie vor Ihrer Reise was Sie über China wissen sollten.

Lesezeichen, Weitersagen und Empfehlen



Donnerstag, der 23.03.2017: Die schönsten China Reiseziele für Ihre China Reise.
Auszeichnungen


Quick-Link
China Reisen China Reisen

Bild der Stunde


Empfehlungen

China Nachrichten
China Observer bietet tagesaktuelle China Nachrichten. Politisch und religiös neutral ist es das derzeit wohl umfangreichste Nachrichtenportal zum Thema China.

China kulinarisch
Chinesische Kochrezepte sind mehr als gebratener Reis und gebratene Nudeln. Wenn Sie Gerichte wie in China kochen wollen, finden Sie die richtigen China Rezepte hier.

China Reisen

Wer nach China reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.