China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen.

China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen. Reisen nach China hinterlassen bleibende und unvergessliche Eindrücke. China Reisen sind Reisen, die alle Sinne beflügeln. Reisen nach China geben Einblick in eine Jahrtausende alte Kultur und Geschichte. Dabei bietet China aufgrund der Größe und der geografischen Lage Vielschichte Reiseziele, die keine Wünsche offen lassen.

China Reisen können, aber müssen keinesfalls nur Pauschalreisen oder Rundreisen sein. China Reisen können zwischenzeitlich auch individuell oder aus Bausteinen bei vielen Reiseanbietern zusammengestellt werden. Günstige China Reisen und günstige Flüge nach China sind heute keine Seltenheit mehr. China Reisen bedeutet gleichzeitig China zu erleben. Sie werden bei Reisen nach China auf überaus freundliche und hilfsbereite Menschen treffen, die Ihnen gerne jederzeit weiterhelfen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Wer nach China Reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.

China Reisen bieten Ihnen die Möglichkeit, zur gleichen Zeit Schnee und Eis in Heilongjiang zu erleben aber auch einen Badeurlaub im Tropenparadies der Insel Hainan zu verbringen. Welches Land außer China kann so etwas bieten?

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für Themen China Rundreisen, Klassische Chinareisen, Yangtze Kreuzfahrten, China Minoritätenreisen, Tibet Reisen, Hongkong Reisen, Seidenstrasse Reisen, China Städtereisen, Peking Reisen, Shanghai Reisen, Xian Reisen, Hangzhou Reisen, Guilin Reisen, China Aktivreisen, China Wanderreisen, China Fahrradtouren, China Golfreisen, China Speizalreisen, China Jugendreisen, China Schüleraustausch, China Unternehmerreisen, Luxus Chinareisen, China Hotels, China Flüge, China Bahntickets, China Visum, China Reiseführer, Sehenswürdigkeiten Chinas, Kultur Chinas und Reisetipps für China.

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für: China Rundreisen | Klassische Chinareisen | Yangtze Kreuzfahrten | China Minoritäten Reisen | Tibet Reisen | Hongkong Reisen | Seidenstrasse Reisen | China Städtereisen | Peking Reisen | Shanghai Reisen | Xian Reisen | Hangzhou Reisen | Guilin Reisen | China Flüge | China Bahntickets | China Visum | China Reiseführer | Sehenswürdigkeiten Chinas | Kultur Chinas | Reisetipps für China | China Reisen | China Aktivreisen | China Wanderreisen | China Fahrradtouren | China Golfreisen | China Spezialreisen | Luxus Chinareisen

Fenster schließen
China Reisen

China Reisen » Reiseziele > Provinzen > Hebei > Chengde > Sommerpalast

Rehe Palast oder auch Sommerpalast

Der Rehe Palast oder auch Sommerpalast, ist die größte, im Originalzustand erhaltene kaiserliche Residenz in China.

Bereits vor über 200 Jahren ließ sich Kaiser Kangxi aus der Qing-Dynastie (1644-1911) in Chengde einen Palast, den weltbekannten Sommerpalast (chin. 避暑山庄), bauen.

Kaiser Kangxi hatte sich 400 km nordöstlich von Peking das Mulan-Jagdrevier anlegen lassen. Hier wurden auch militärische Übungen abgehalten. Kaiser Kangxi und später auch sein Enkel, Kaiser Qianlong, empfingen hier örtliche Beamte und Offiziere, gingen mit ihnen auf die Jagd, hielten Picknicks ab und verteilten Belohnungen. Außerdem sahen sie sich hier mit mongolischen Fürsten zusammen Pferderennen und Ringkämpfe an und hörten mongolische Musik. Auf diese Weise wollten sie die Beziehungen zwischen der Zentralgewalt und den verschiedenen Gebieten und die Verbindung mit den mongolischen Stämmen und deren Verwaltung stärken, um so die Grenzgebiete besser zu schützen. Auf der Strecke zwischen Peking und dem Mulan-Jagdrevier entstanden 19 Paläste.

Der größte ist der Rehe-Palast. Er war nicht nur eine schöne Sommerresidenz, sondern auch ein wichtiger Ort zur Regelung der Staatsgeschäfte. Über 150 Jahre lang verbrachten die Qing-Kaiser hier fast sechs Monate im Jahr. Das begünstigte die Entwicklung der örtlichen Industrie und des Handels, und nach und nach wurde aus dem kleinen Bergdorf Chengde eine Stadt mit rund hunderttausend Einwohnern.

Die wunderschöne und grandiose Sommerresidenz ist im Norden der Stadt Chengde (chin. 承德) gelegen. Sie besteht aus Palast- und Gartenanlagen.

Bilder und Fotos vom Rehe Palast (Sommerpalast) in Chengde







Mehr vom Rehe Palast oder auch Sommerpalast in Changde

Die Palastanlagen liegen im Südteil der Residenz und grenzen an einen Stadtteil von Chengde. Früher wohnten hier die Qing-Kaiser mit ihren Frauen und Konkubinen und erledigten die Staatsgeschäfte. Die Palastanlagen bestehen aus vier Baukomplexen, nämlich dem Mittelschloß, der Halle Songhezhai, dem Schloß Wanhesongfeng und dem Ostschloß.

Das Mittelschloß ist im traditonellen chinesischen Baustil gehalten. Es umfasst neun von Flachhäusern umgebene Höfe. Die Holztafel des Vordertors, des Lizhengmen, ist mit Inschriften in mandschurischer, mongolischer, chinesischer, uigurischer und tibetischer Sprache versehen.

Genau wie im Kaiserpalast in Peking befinden sich auch hier vorn im Mittelschloß die Empfangshallen und hinten die Wohngemächer. In den Empfangshallen, nämlich den Hallen Danbojingcheng, Sizhishuwu usw., fanden wichtige Zeremonien statt. Beamte, Offiziere, Fürsten und Führer nationaler Minderheiten und ausländische Gesandte wurde hier empfangen, und zu den Geburtstagen nahmen die Kaiser hier die Glückwünsche ihrer hochrangigen Beamten entgegen. In den Wohngemächern waren die Kaiser, ihre Frauen und Konkubinen während ihres Aufenthalts untergebracht. Das Yanbozhishuang war die Haupthalle und für den Kaiser bestimmt. 1860, als die alliierten Truppen von England und Frankreich Peking angriffen, flüchtete der Kaiser Xianfeng nach Rehe. Hier wies er einen Minister Yi Xin an, mit England, Frankreich und Russland den "Pekinger Vertrag" zu unterzeichnen, mit dem ein Teil der chinesischen Souveränität preisgegeben wurde. Der Vertrag mit der Aufschrift "Genehmigt", von Xianfeng mit roter Tinte geschrieben, liegt heute noch auf dem Schreibtisch in seinem Zimmer aus.

Die Songhezhai (Kiefern- und Kranich-Halle) befindet sich östlich des Mittelschlosses. Hier wohnte die Kaiserinmutter. Das Schloß mit dem Namen Wanhesongfeng (Zehntausend Kiefernschluchten im Wind) ist einer der frühesten Bauten, bestehend aus vier Baukomplexen, hinter der Songhezhai nordöstlich des Mittelschlosses gelegen. Es steht auf einem Hügel an einem See. Von hier aus bewunderten die Qing-Kaiser die schöne Landschaft, lasen Bücher, sahen Gesuche durch und empfingen Beamte. 1722, als Qianlong 12 Jahre alt war, brachte sein Großvater Kangxi ihm hier bei, wie man als Kaiser Gesuche behandelt. Später gab er diesem Saal den Namen Ji´entang (Saal zum Andenken an die Güte), um so seines Großvaters zu gedenken. Das Ostschloß befindet sich im Südostteil der Sommerresidenz. Dort stand früher ein dreistöckiges Theater. 1948 brannte es bis aufs Fundament nieder.

Die Gartenlandschaft besteht aus drei Teilen. In einem Teil befindet sich ein Seengebiet, das an die Landschaft südlich des Yangtse erinnert. Den zweiten Teil bildet eine Ebene, die die Steppen in der Mongolei symbolisiert, und ein weiterer Teil ist Hügelland. Der ganze Park ist stilvoll angelegt. Alle Bauwerke sind im traditionellen chinesischen Stil gehalten.

Die Wasserfläche im Park beträgt 55 ha. Acht Inseln mit Dämmen unterteilen den Chenghu (See Reinen Wassers) in acht kleinere Seen. Überall sind Pavillons, Terrassen und Häuschen anzutreffen.

Die Insel Zhiying hat die Form einer chinesischen Heilpflanze mit dem botanischen Namen Ganoderma lucidum, die wolkenförmige Umrisse hat. Der Hof auf der Insel wurde von Kaiser Kangxi "Rundmauer" (Huanbi) getauft. Im Ostteil der Insel befindet sich ein langer Damm im Stil des berühmten Su-Dongpo-Damms im Westsee bei Hangzhou in Südchina. An der Nordspitze der Insel steht eine Strohhütte, Cailingdu (Terrasse zum Sammeln der Wassernüsse) genannt. Von hier aus bestiegen die Qing-Kaiser, ihre Frauen und Konkubinen die Boote.

Die größte Insel trägt den Namen Ruyizhou (Nach Wunsch). Hier erholte sich Kaiser Kangxi im Sommer und regelte Staatsgeschäfte. Die meisten Gebäude sind um einen Hof herum stehende Flachhäuser im nordchinesischen Stil. Es gibt unter anderem eine Empfangshalle, ein Opernhaus und einen Pavillon zur Bewunderung der Lotosblumen.

Das wichtigste Gebäude auf der Insel Qinglian (Grünlotos) ist der Yanyulou (Nebel- und Regenturm). Es ist eine Nachbildung des Yanyu-Turms im Südsee bei Jiaxing in der Provinz Zhejiang. Von hier aus konnte man die Landschaft bei Regen betrachten. Im Ostteil des Turms befinden sich drei Zimmer, die Qingyang-Stuben genannt, die den Kaisern als Studierzimmer dienten.

Aus dem See erhebt sich der künstlich angelegte Jinshan (Goldener Berg) mit dem "Götter-Turm", auch Jinshan-Turm genannt. Berg und Turm sind genaue Nachbildungen des Jinshan mit dem Jinshan-Turm bei Zhenjiang in der Provinz Jiangsu. Hier brachten die Qing-Kaiser den Gottheiten und dem Himmelskaiser Opfer dar.

Der Chenghu (See Reinen Wassers) wird hauptsächlich von der Rehe-Quelle gespeist. Sie entspringt nordöstlich des Sees. Das Wasser ist im Sommer kühl, friert aber im Winter nicht zu. Im Sommer, wenn in der Morgensonne von der Oberfläche Nebel aufsteigt, bietet der See einen herrlichen Anblick. Früher legten hier die Drachenschiffe der Kaiser an.

Nördlich des Sees liegt eine Ebene, in deren Ostteil neben einigen Gartenanlagen ein buddhistischer Tempelkomplex steht. Im zweistöckigen Yuronglou (dem Kaiser-Antlitz-Gebäude) des Tempels sind Porträts von Kangxi, Yongzheng und Qianlong aufbewahrt. Hinter dem Tempel befindet sich ein Stupa, eine Kopie des Bao´en-Tempels in Nanjing, und im nordwestlichen Teil der Ebene schließlich liegt eine Gartenanlage mit Namen Chengguanzhai, wo kaiserliche Literaten, Gelehrte, Astronomen und Mathematiker während der Qing-Dynastie Werke redigierten und verfassten, wie z.B. "Yu Zhi Shi Ji" (Gedichte der Kaiser) von Kangxi und "Shu Li Jing Yun" (Das Beste der Mathematik und Astronomie).

In der Mitte der Ebene befindet sich der große Wanshuyuan (Zehntausend-Bäume-Garten). Hier stehen dicke, alte Kiefern, Akazien, Zypressen und Weiden. Vögel zwitschern, und früher traf man hier auch Elche und Hirsche. Kaiser Qianlong empfing hier Fürsten und Anführer von Adligen der nationalen Minderheiten sowie ausländische Gesandte. In Jurten wurden Bankette abgehalten. Es gab Lampion-Ausstellungen, Reiterkunststücke und Ringkämpfe zu sehen, begleitet von der Musik der nationalen Minderheiten.

Westlich des Zehntausend-Bäume-Gartens liegt ein großer Reitplatz, wo die Kaiser früher Pferde auswählten und zähmen ließen, wo Qing-Offiziere und mongolische Fürsten ritten und mit Pfeil und Bogen schossen.

Im Südwesten der Ebene steht eine der sieben berühmten Bibliotheken der Qing-Dynastie, die Wenjinge. Die früher hier aufbewahrte Enzyklopädie "Si Ku Quan Shu" wurde 1915 in die Peking-Bibliothek gebracht.

Im nordwestlichen Teil der Sommerresidenz schließt sich eine Gebirgskette mit fünf Schluchten an. Diese heißen von Norden nach Süden Songyunxia (Kiefern- und Wolken-Schlucht), Lishuyu (Birnbäume-Tal), Songlinyu (Kiefernwald-Tal), Zhenziyu (Haselnuß-Tal) und Xiyu (West-Tal). Während der Regierungszeiten von Kangxi und Qianlong wurden hier 44 schöne Gärten angelegt. In der Zhuyuan-Tempelanlage im Birnbäume-Tal befand sich früher ein aus 200 t Kupfer gegossener Pavillon, Zongjingge genannt. Im Frühjahr 1945 wurde er von den Japanern abgerissen und wegtransportiert.

Einzig eine Kupfer-Tafel und zwei Kupfer-Platten mit einem Wörterpaar blieben übrig, die jetzt im Museum der Sommerresidenz ausgestellt sind. Im Haselnuß-Tal standen ehemals zwei Gruppen von Häusern, wo die Mutter des Kaisers Kangxi wohnte. Hier im Gebirge gab es früher viele schöne Bauten. Alle sind jedoch bis auf die Grundfesten zerstört worden. Die Pavillons auf den Gipfeln sind in den letzten Jahren restauriert worden.


Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

China ist in aller Munde. Ob wirtschaftlich, politisch oder – im wahrsten Sinne des Wortes – durch einen Besuch beim »Chinesen um die Ecke«. Doch was wissen wir eigentlich über »den Chinesen« oder die vielen Skurrilitäten im Reich der Mitte?

»Schnell festgelesen, oft zustimmend genickt und immer wieder herzlich gelacht – die ›Alltagssinologie‹ eröffnet dem China-Anfänger tiefe Einblicke in eine unbekannte Welt und bietet auch dem China-Veteranen viele neue Erkenntnisse.« (Dr. Cord Eberspächer, Direktor Konfuzius-Institut Düsseldorf)

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

 » China Reisen Peking
China Reisen nach Peking führen in die zweitgrößte Stadt in China die zugleich das politische und kulturelle Zentrum bildet.
 » China Reisen Shanghai
China Reisen nach Shanghai zeigen eine Stadt die sich in so kurzer Zeit so stark verwandelt wie keine andere.
 » China Reisen Xian
China Reisen nach Xian führen Sie zur weltberühmten Terrakotta Armee die bisher jeden Besucher beeindruckt hat.
 » China Reisen Hangzhou
China Reisen nach Hangzhou führen in das irdische Paradies. In Hangzhou gibt es herrliche Berge und klares Wasser.
 » China Reisen Guilin
China Reisen nach Guilin bringen Sie in eine einzigartige Karstlandschaft entlang des weltbekannten Li-Flusses.
 » China Reisen Tibet
China Reisen nach Tibet führen in eine mysteriöse und heilige Region. Tibet bietet faszinierende Landschaften und Kulturen.
 » China Reisen Berge
China Reisen bieten weltberühmte Gebirge, darunter über hundert Berge mit einer Höhe von mehr als 7000 Metern.
 » China Reisen Wüsten
China Reisen zu den Wüsten führen hauptsächlich nach Xinjiang, Qinghai, Gansu, der Inneren Mongolei und Shaanxi.
 » China Reisen Meer
China Reisen ans Meer füren in den Osten und den Süden Chinas, sowie auf die traumhafte Tropeninsel Hainan.
 » China Reisen Visum
Für China Reisen benötigen Sie ein gültiges Visum welches Sie über die Konsulate oder die Botschaft erhalten.
 » China Reisen Reiseziele
China Reisen bedeuten tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, Reisterrassen, donnernde Flüsse und Natur.
 » China Reisen Wissen
China Reisen sollten gut vorbereitet weerden. Lesen Sie vor Ihrer Reise was Sie über China wissen sollten.

Lesezeichen, Weitersagen und Empfehlen



Donnerstag, der 23.02.2017: Die schönsten China Reiseziele für Ihre China Reise.
Auszeichnungen


Quick-Link
China Reisen China Reisen

Bild der Stunde


Empfehlungen

China Nachrichten
China Observer bietet tagesaktuelle China Nachrichten. Politisch und religiös neutral ist es das derzeit wohl umfangreichste Nachrichtenportal zum Thema China.

China kulinarisch
Chinesische Kochrezepte sind mehr als gebratener Reis und gebratene Nudeln. Wenn Sie Gerichte wie in China kochen wollen, finden Sie die richtigen China Rezepte hier.

China Reisen

Wer nach China reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.