China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen.

China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen. Reisen nach China hinterlassen bleibende und unvergessliche Eindrücke. China Reisen sind Reisen, die alle Sinne beflügeln. Reisen nach China geben Einblick in eine Jahrtausende alte Kultur und Geschichte. Dabei bietet China aufgrund der Größe und der geografischen Lage Vielschichte Reiseziele, die keine Wünsche offen lassen.

China Reisen können, aber müssen keinesfalls nur Pauschalreisen oder Rundreisen sein. China Reisen können zwischenzeitlich auch individuell oder aus Bausteinen bei vielen Reiseanbietern zusammengestellt werden. Günstige China Reisen und günstige Flüge nach China sind heute keine Seltenheit mehr. China Reisen bedeutet gleichzeitig China zu erleben. Sie werden bei Reisen nach China auf überaus freundliche und hilfsbereite Menschen treffen, die Ihnen gerne jederzeit weiterhelfen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Wer nach China Reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.

China Reisen bieten Ihnen die Möglichkeit, zur gleichen Zeit Schnee und Eis in Heilongjiang zu erleben aber auch einen Badeurlaub im Tropenparadies der Insel Hainan zu verbringen. Welches Land außer China kann so etwas bieten?

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für Themen China Rundreisen, Klassische Chinareisen, Yangtze Kreuzfahrten, China Minoritätenreisen, Tibet Reisen, Hongkong Reisen, Seidenstrasse Reisen, China Städtereisen, Peking Reisen, Shanghai Reisen, Xian Reisen, Hangzhou Reisen, Guilin Reisen, China Aktivreisen, China Wanderreisen, China Fahrradtouren, China Golfreisen, China Speizalreisen, China Jugendreisen, China Schüleraustausch, China Unternehmerreisen, Luxus Chinareisen, China Hotels, China Flüge, China Bahntickets, China Visum, China Reiseführer, Sehenswürdigkeiten Chinas, Kultur Chinas und Reisetipps für China.

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für: China Rundreisen | Klassische Chinareisen | Yangtze Kreuzfahrten | China Minoritäten Reisen | Tibet Reisen | Hongkong Reisen | Seidenstrasse Reisen | China Städtereisen | Peking Reisen | Shanghai Reisen | Xian Reisen | Hangzhou Reisen | Guilin Reisen | China Flüge | China Bahntickets | China Visum | China Reiseführer | Sehenswürdigkeiten Chinas | Kultur Chinas | Reisetipps für China | China Reisen | China Aktivreisen | China Wanderreisen | China Fahrradtouren | China Golfreisen | China Spezialreisen | Luxus Chinareisen

Fenster schließen
China Reisen

China Reisen » Reiseziele > Provinzen > Tibet > Lhasa > Sera Kloster

Sera Kloster

Das Sera Kloster befindet sich in dem nördlichen Vorort der Stadt Lhasa.

Einer Überlieferung zufolge wurde es nach einer gleichnamigen, auf dem Berg beheimateten Wildrose benannt. Es gibt aber auch eine andere Auslegung des Namens, nach der Sera "Hagel" bedeutet. Der vollständige Name des Klosters lautet Sera Mahayana. Im Sera Kloster (chinesisch: 色拉寺) finden Debatten über die buddhistischen Lehren statt, was zahlreiche Touristen anzieht.

Das Sera Kloster (chinesisch: 色拉寺) ist eines der drei berühmten Klöster in Lhasa (chinesisch: 拉萨) zusammen mit dem Drepung Kloster (chinesisch: 哲蚌寺) und dem Ganden Kloster (chinesisch: 甘丹寺). Das Sera Kloster widmet sich der Gelugpa oder auch Gelbe Hüte Sekte genannt, einem Zweig des tibetischen Buddhismuses der von Tsong Khapa gegründet wurde. Jamchen Chojey, einer von Tsong Khapas Jünger, erbaut 1419 während der Ming Dynastie (1368-1644) das Kloster. Das Kloster wurde Sera genannt, was wild Rose in der tibetischen Sprache bedeutet, weil es hinter einem Hügel, der mit wilden Rosen bedeckt war, gebaut wurde.

Kurz nach der Gründung des Klosters gab es zwei Zhacangs (buddhistische Kollegien), die das Zentrum des Klosters bildeten. Später wurde das Kloster ausgebaut und nahm den heutigen Umfang an. Heute besteht das Kloster hauptsächlich aus der Sutrahalle, drei Zhacangs und 30 Wohnhäusern für Mönche und Lebende Buddhas. Das Kloster wurde nach den geographischen Verhältnissen gebaut. Die dicht nebeneinander stehenden Häuser zeigen eine übersichtliche bauliche Ordnung, wobei die Hauptgebäude hervortreten. Die Große Sutrahalle ist die größte Halle und zugleich das Verwaltungszentrum des Klosters. Sie hat vier Stockwerke.








Die Haupthalle liegt im Nordwesten des Gebäudekomplexes, bestehend aus einem Vorplatz, einer Sutrahalle und fünf Wohnhäusern mit einer Fläche von nahezu 2000 m².

In der Haupthalle steht die Statue von Sagya Yeshes. Hinter der Haupthalle gibt es drei kleinere Buddhahallen. In großen Bücherregalen an der südlichen Wand der Qamba-Halle steht das von Kaiser Zhudi geschenkte, im 8. Regierungsjahr dieses Kaisers gedruckte Ganggyur. In der Arhathalle auf der westlichen Seite stehen 16 Arhatfiguren aus Ton, die den von Sagya Yesches aus dem Landesinneren gebrachten, aus Holz geschnitzten Arhatfiguren nachgebildet wurden. An diesen Figuren ist der Stil von Skulpturen der Ming-Dynastie deutlich erkennbar. Die große Arhathalle ist durch den Baustil des Landesinneren geprägt, was sich in der Balken- und Dachkonstruktion zeigt. Die Dächer sind mit Götter- und Tierfiguren geschmückt.

Das Sera-Kloster (chinesisch: 色拉寺) verfügt über eine Menge von Kulturgegenständen. Besonders zu erwähnen ist die vorhin genannte Ganggyur. Die Bände sind mit kaiserlichen Bemerkungen versehen und in Edelholzkisten mit Goldfäden verpackt. Den kaiserlichen Bemerkungen ist zu entnehmen, dass der Kaiser einen Sonderbeauftragten nach Tibet geschickt hatte, um diese heilige buddhistische Schrift zu holen, um sie später unter seiner Aufsicht drucken zu lassen.

Der Text ist in tibetischer Sprache abgefasst; am Rande sind die Überschriften zusätzlich in Chinesisch angegeben. Diese Ausgabe hat eine vorzügliche Druckqualität und eine hochwertige Verpackung. Sie ist sowohl für die philologische Forschung, als auch für die Erforschung der Geschichte des Druckwesens Chinas von großer Bedeutung. Neben dieser Druckausgabe hat auch das vom Kaiser geschenkte Tangka mit dem Bildnis Sagya Yeshes einen hohen künstlerischen und historischen Wert. Dieses mit bunten Fäden durchwirkte Tangka ist schon über 500 Jahre alt und zeigt noch immer deutliche Linien. Neben dem Bild ist der vollständige Titel Sagya Yeshes zu lesen.

Debatten über die buddhistischen Lehren

Eine Besonderheit im Sera-Kloster ist die spirituelle Mönchs-Debatte im Sera-Kloster. Besonders beeindruckend sind die täglichen „Mönchs- Debatten“, die in einem Hof hinter dem Kloster stattfinden. Zu der Ausbildung der Mönche des Sera Klosters gehört auch die hohe Kunst der Diskussion zu erlernen. Hier geht es oft sehr lebhaft zu. Diskussionen werden dadurch ausgetragen, dass jemand herausgefordert wird auf philosophische Fragen zu antworten. Dazu klatscht der Mönch laut die Hände. Der vor ihm Sitzende antwortet. Am nächsten Tag werden die Rollen getauscht. Die Debatten werden teilweise äußerst intensiv betrieben.












Coqen Halle

Die Coqen Halle, die 1710 errichtet wurde, ist ein vierstöckiges Gebäude im nordöstlichen Bereich des Klosters. Diese Hauptsammlungshalle, wo die verschiedenen Rituale abgehalten werden, wird von 125 Säulen mit unterschiedlichen Höhen gestützt und erstreckt sich über 2,000 Quadratmeter. Sie besteht aus fünf Kapellen zur Ehre an Maitreya, Sakyamuni, Arhats, Tsong Khapa, Kwan-Yin mit tausend Händen und elf Gesichtern. Die zarten Gangyur von Tripitaka auf tibetisch ist der stolzeste Besitz des Klosters.

Zhacang

Zhacang, was auf tibetisch buddhistische Kollegen bedeutet, fungiert als Arena für die Mönche zum Studium der buddhistischen Klassiker. Es gibt drei Zhacangs im Kloster: Me Zhacang, Je Zhacang und Ngaba Zhacang. Die älteste von ihnen, die Me Zhacang, wurde 1419 während der Ming Dynastie gebaut und verfügt über ein gut erhaltenes Fresko. In der Je Zhacang, wo die Hayagriva angezeigt ist, ist sehr berühmt in ganz Tibet. Die Ngaba Zhacang ist die kleinste und neueste Arena, wo einer der Gründer des Klosters, Jamchen Chöje, verehrt wird.

Kamcun

Kamcuns sind die Schlafsaale, wo die Mönche gewöhnlich essen und schlafen. Das Sera Kloster hat rund dreiunddreißig Kamcuns, die einen zentralen Hof haben. Sie bestehen aus Hallen zum Lesen, Häusern und Teehäusern. Lamas aus dem gleichen oder benachbarten Gebieten Tibets sind zusammen in einem Kamcun.

Sera Bengqin Fest

Das Sera Bengqin Fest ist ein großes Fest im Sera Kloster am 27. Dezember des tibetischen Kalenders (ca. Februar im Gregorianischen Kalender). An jenem Tag wird ein Dorje Pestle zum Potala Palast gebracht. Der Dalai Lama betet zu Buddha, um die Stärke zu bescheren, und dann segnet er das Pistill. Zehntausende von Gläubigen kommen um Zeuge dieser Veranstaltung zu sein.


Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

China ist in aller Munde. Ob wirtschaftlich, politisch oder – im wahrsten Sinne des Wortes – durch einen Besuch beim »Chinesen um die Ecke«. Doch was wissen wir eigentlich über »den Chinesen« oder die vielen Skurrilitäten im Reich der Mitte?

»Schnell festgelesen, oft zustimmend genickt und immer wieder herzlich gelacht – die ›Alltagssinologie‹ eröffnet dem China-Anfänger tiefe Einblicke in eine unbekannte Welt und bietet auch dem China-Veteranen viele neue Erkenntnisse.« (Dr. Cord Eberspächer, Direktor Konfuzius-Institut Düsseldorf)

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

 » China Reisen Peking
China Reisen nach Peking führen in die zweitgrößte Stadt in China die zugleich das politische und kulturelle Zentrum bildet.
 » China Reisen Shanghai
China Reisen nach Shanghai zeigen eine Stadt die sich in so kurzer Zeit so stark verwandelt wie keine andere.
 » China Reisen Xian
China Reisen nach Xian führen Sie zur weltberühmten Terrakotta Armee die bisher jeden Besucher beeindruckt hat.
 » China Reisen Hangzhou
China Reisen nach Hangzhou führen in das irdische Paradies. In Hangzhou gibt es herrliche Berge und klares Wasser.
 » China Reisen Guilin
China Reisen nach Guilin bringen Sie in eine einzigartige Karstlandschaft entlang des weltbekannten Li-Flusses.
 » China Reisen Tibet
China Reisen nach Tibet führen in eine mysteriöse und heilige Region. Tibet bietet faszinierende Landschaften und Kulturen.
 » China Reisen Berge
China Reisen bieten weltberühmte Gebirge, darunter über hundert Berge mit einer Höhe von mehr als 7000 Metern.
 » China Reisen Wüsten
China Reisen zu den Wüsten führen hauptsächlich nach Xinjiang, Qinghai, Gansu, der Inneren Mongolei und Shaanxi.
 » China Reisen Meer
China Reisen ans Meer füren in den Osten und den Süden Chinas, sowie auf die traumhafte Tropeninsel Hainan.
 » China Reisen Visum
Für China Reisen benötigen Sie ein gültiges Visum welches Sie über die Konsulate oder die Botschaft erhalten.
 » China Reisen Reiseziele
China Reisen bedeuten tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, Reisterrassen, donnernde Flüsse und Natur.
 » China Reisen Wissen
China Reisen sollten gut vorbereitet weerden. Lesen Sie vor Ihrer Reise was Sie über China wissen sollten.

Lesezeichen, Weitersagen und Empfehlen



Samstag, der 27.05.2017: Die schönsten China Reiseziele für Ihre China Reise.
Auszeichnungen


Quick-Link
China Reisen China Reisen

Bild der Stunde


Empfehlungen

China Nachrichten
China Observer bietet tagesaktuelle China Nachrichten. Politisch und religiös neutral ist es das derzeit wohl umfangreichste Nachrichtenportal zum Thema China.

China kulinarisch
Chinesische Kochrezepte sind mehr als gebratener Reis und gebratene Nudeln. Wenn Sie Gerichte wie in China kochen wollen, finden Sie die richtigen China Rezepte hier.

China Reisen

Wer nach China reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.