China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen.

China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen. Reisen nach China hinterlassen bleibende und unvergessliche Eindrücke. China Reisen sind Reisen, die alle Sinne beflügeln. Reisen nach China geben Einblick in eine Jahrtausende alte Kultur und Geschichte. Dabei bietet China aufgrund der Größe und der geografischen Lage Vielschichte Reiseziele, die keine Wünsche offen lassen.

China Reisen können, aber müssen keinesfalls nur Pauschalreisen oder Rundreisen sein. China Reisen können zwischenzeitlich auch individuell oder aus Bausteinen bei vielen Reiseanbietern zusammengestellt werden. Günstige China Reisen und günstige Flüge nach China sind heute keine Seltenheit mehr. China Reisen bedeutet gleichzeitig China zu erleben. Sie werden bei Reisen nach China auf überaus freundliche und hilfsbereite Menschen treffen, die Ihnen gerne jederzeit weiterhelfen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Wer nach China Reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.

China Reisen bieten Ihnen die Möglichkeit, zur gleichen Zeit Schnee und Eis in Heilongjiang zu erleben aber auch einen Badeurlaub im Tropenparadies der Insel Hainan zu verbringen. Welches Land außer China kann so etwas bieten?

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für Themen China Rundreisen, Klassische Chinareisen, Yangtze Kreuzfahrten, China Minoritätenreisen, Tibet Reisen, Hongkong Reisen, Seidenstrasse Reisen, China Städtereisen, Peking Reisen, Shanghai Reisen, Xian Reisen, Hangzhou Reisen, Guilin Reisen, China Aktivreisen, China Wanderreisen, China Fahrradtouren, China Golfreisen, China Speizalreisen, China Jugendreisen, China Schüleraustausch, China Unternehmerreisen, Luxus Chinareisen, China Hotels, China Flüge, China Bahntickets, China Visum, China Reiseführer, Sehenswürdigkeiten Chinas, Kultur Chinas und Reisetipps für China.

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für: China Rundreisen | Klassische Chinareisen | Yangtze Kreuzfahrten | China Minoritäten Reisen | Tibet Reisen | Hongkong Reisen | Seidenstrasse Reisen | China Städtereisen | Peking Reisen | Shanghai Reisen | Xian Reisen | Hangzhou Reisen | Guilin Reisen | China Flüge | China Bahntickets | China Visum | China Reiseführer | Sehenswürdigkeiten Chinas | Kultur Chinas | Reisetipps für China | China Reisen | China Aktivreisen | China Wanderreisen | China Fahrradtouren | China Golfreisen | China Spezialreisen | Luxus Chinareisen

Fenster schließen
China Reisen

China Reisen » China Wissen > Geschichte Chinas > Mao Zedong

Mao Zedong

Am 9. September 1976 verstarb Mao Zedong in Peking.

Mao Zedong wurde 82 Jahre alt und ist bis heute eine der umstrittensten Persönlichkeiten der jüngsten Geschichte Chinas.

Von westlichen linken Jugendlichen in den späten 60 Jahren mit Kultstatus belegt, wird er dagegen von Historikern für den Tod von bis zu 70 Millionen Menschen während seiner Machtära verantwortlich gemacht.

Die Ära Mao Zedong

1893 Geboren in Shaoshan (韶山市), chinesische Provinz Hunan, als Bauernsohn

1911 Schulbesuch und erste politische Aktivitäten in Changsha

1918 Anstellung als Hilfsbibliothekar an der Peking-Universität und Kontakt zu Lǐ Dàzhāo (Mitbegründer der KPCh)

1923 Delegierter und Wahl ins Zentralkomitee

1927 Führung bewaffneter Aufstände in der Region Changsha während des sog. Herbsternte - Aufstand und Beginn der Mobilisierung der ländlichen Bevölkerung und von Bergarbeitern in der Roten Armee

1934/35 Langer Marsch - heute ein Heldenmythos der Kommunistischen Partei - Richtung Yan´an bei welchem von etwa 90.000 Soldaten nur etwa 7.000 das Ziel lebend erreichten. Auf dem Weg (mehr als 10.000 km) beschlagnahmte die Rote Armee Besitz und Waffen der lokalen Kriegsherren und Grundbesitzer und rekrutierte Kleinbauern und Mittellose für sich. Viele Teilnehmer des Marsches wurden bekannte Parteiführer (wie u.a. Liu Shaoqi, Zhu De, Lin Biao und Deng Xiaoping).

Zu dieser Periode war die Qing-Dynastie (1911) zerbrochen und China ein bitterarmes Land. Es herrschten lokale Bürgerkriege. Weit verbreitet waren Hunger, Elend und Analphabetismus vorallem unter der Landbevölkerung.

Weltkrieg und Bürgerkrieg

Während des zweiten Weltkrieges ruhte der Kampf um die Vormachtstellung zwischend den Kommunisten um Mao Zedong und den Kuomintang unter Chiang Kai-shek. China leidete unter großen Opferzahlen durch die japanische Armee. Maos Volksbefreiungsarmee kämpfte gegen die japanischen Invasoren. Nach der Niederlage Japans begann erneut der Kampf um die Vormachtstellung. Beide Armeen standen sich in einem Bürgerkrieg gegenüber, der 1949 durch Vertreibung der Kuomintang nach Taiwan endete.

Am 1. Oktober 1949 ruft Mao Tsetung, als Führer der Kommunistischen Partei, die Volksrepublik China aus. Anschließend verfolgte Mao und die politische Führung vorallem außenpolitische Ziele, wie z.B. der Angriff 1951 gegen südkoreanischen Truppenverbände durch "Volksfreiwillige" und der Einmarsch in Tibet. Für Chinas Bevölkerung begann eine Zeit des Erholung durch die Durchsetzung der Landreform und dem Aufbau der Schwerindustrie. In dieser Zeit entstand aber auch eine schwellende Unzufriedenheit, insbesondere durch einhergehende Büroratisierung der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Abläufe in den Grenzen der streng überwachten Parteirichlinien schwächten den wirtschaftlichen Aufschwung. Auch die Situation der Landbevölkerung veränderte sich nicht im gleichen Maße fortschreitend im Vergleich zur Industrie.

1956/58 Hundert-Blumen-Bewegung, Mao ging davon aus, dass die chinesischen Intellekuelen durch Diskussion verschiedener Theorien weitere Ideen im sinne der Kommunisten entwickeln. Dies war so ungewöhich für die akuelle Zeitgeschichte und das Erleben , dass diese Idee mehrfach wiederholt werden musste. Dies war auch dem Umstand zuzuschreiben, dass Maos Reden in der Volkszeitung nicht abgedruck wurden. NAch gezielten Aufrufen zu kritischen Äußerung und Beschreibung von Misständen, vertrauten die Menschen und beschrieben zahlreiche Misstände. Die Landbevölkerung kritisierte die Einführung der Kollektive, die Industriearbeiter das ungerechte Lohnsystem, die Intellektuellen die Zensur und die Bürokratie durch Kaderorgane. Parteikader und Mao sahen hierin eine Untergrabung ihrer Autorität: "Lediglich das, was den Sozialismus auf seinem Weg weiterbringen und stärken würde, war erlaubt". Zu bestimmen was damit gemeint ist, ist dabei jedoch Aufgabe der Partei. Es folgte die "Anti-Rechts-Kampagne" mit Inhaftierung von Intelektuellen in Arbeitslager und verstärkter Zensur.

1958/61 Der „Große Sprung nach vorn“ - Die Idee, China zur industriellen Vormachtstellung zu bringen, löste die schwerste handgemachte Hungersnot aus, die Millionen Menschen das Leben kostete.

1964- Zündung der ersten chinesischen Atombombe

1966 - Veröffentlichung des "Kleine rote Büchlein"und Start der Kulturrevolution. Mao verstand es, die Jugendlichen, die so genannten Roten Garden (anfangs bestehend aus Kindern von Parteikadern, Hochschuldozenten, Lehrern, Höheren Beamten, Akademikern) aufzuhetzen. Sie denunzierten ihre Eltern und Lehrer und setzten sie Verletztungen und demütigenden Behandlungen aus. bis zu 7 Millionen Menschen verloren während der 10 Jahre dauernden Kulturrevolution ihr Leben. Darunter Chinas Akademiker und deren Familienangehörige. Die Roten Garden sammelten auch Besitz in Form on Schmuck, Büchern und Kunstgegenständen. Die Kulturrevolution führte auch zur organisierten Zerstörung von öffentlichen Kulturgütern, wie Tempeln und Bibliotheken. Zu den Opfern gehörte auch Deng Xiaoping, welcher jedoch überlebte und nach dem Tode Maos der führende chinesische Politiker wurde.

1971 Aufnahme Chinas in die UNO

1972 Beginn der Öffnungspolitik, Besuch des US-Präsidenten Nixon in China, Rückkehr Deng Xiaoping´s, erster Schlaganfall Maos

1976 Maos Tod und Verhaftung der sogenannten "Viererbande" beenden die Kulurrevolution und Denunziationen.

Historiker diskutieren kontrovers, ob ein China ohne Mao eine schnellere und menschlichere ökonomische Entwicklung genommen hätte. Im Wirtschafts-Boom seit den 1980er Jahren verfestigt sich der Mao - Kult erneut, vorallem unter Jugendlichen, die die Zeiten und Auswirkungen der Geschichte nicht selbst erlebten. In vielen Städten stehen Mao-Statuen und Maos Konterfei ist auf allen Geldscheinen der Volksrepublik zu sehen. Die „Kulturrevolution“ ist bis heute kaum aufgearbeitet.


Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

China ist in aller Munde. Ob wirtschaftlich, politisch oder – im wahrsten Sinne des Wortes – durch einen Besuch beim »Chinesen um die Ecke«. Doch was wissen wir eigentlich über »den Chinesen« oder die vielen Skurrilitäten im Reich der Mitte?

»Schnell festgelesen, oft zustimmend genickt und immer wieder herzlich gelacht – die ›Alltagssinologie‹ eröffnet dem China-Anfänger tiefe Einblicke in eine unbekannte Welt und bietet auch dem China-Veteranen viele neue Erkenntnisse.« (Dr. Cord Eberspächer, Direktor Konfuzius-Institut Düsseldorf)

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

 » China Reisen Peking
China Reisen nach Peking führen in die zweitgrößte Stadt in China die zugleich das politische und kulturelle Zentrum bildet.
 » China Reisen Shanghai
China Reisen nach Shanghai zeigen eine Stadt die sich in so kurzer Zeit so stark verwandelt wie keine andere.
 » China Reisen Xian
China Reisen nach Xian führen Sie zur weltberühmten Terrakotta Armee die bisher jeden Besucher beeindruckt hat.
 » China Reisen Hangzhou
China Reisen nach Hangzhou führen in das irdische Paradies. In Hangzhou gibt es herrliche Berge und klares Wasser.
 » China Reisen Guilin
China Reisen nach Guilin bringen Sie in eine einzigartige Karstlandschaft entlang des weltbekannten Li-Flusses.
 » China Reisen Tibet
China Reisen nach Tibet führen in eine mysteriöse und heilige Region. Tibet bietet faszinierende Landschaften und Kulturen.
 » China Reisen Berge
China Reisen bieten weltberühmte Gebirge, darunter über hundert Berge mit einer Höhe von mehr als 7000 Metern.
 » China Reisen Wüsten
China Reisen zu den Wüsten führen hauptsächlich nach Xinjiang, Qinghai, Gansu, der Inneren Mongolei und Shaanxi.
 » China Reisen Meer
China Reisen ans Meer füren in den Osten und den Süden Chinas, sowie auf die traumhafte Tropeninsel Hainan.
 » China Reisen Visum
Für China Reisen benötigen Sie ein gültiges Visum welches Sie über die Konsulate oder die Botschaft erhalten.
 » China Reisen Reiseziele
China Reisen bedeuten tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, Reisterrassen, donnernde Flüsse und Natur.
 » China Reisen Wissen
China Reisen sollten gut vorbereitet weerden. Lesen Sie vor Ihrer Reise was Sie über China wissen sollten.

Lesezeichen, Weitersagen und Empfehlen



Donnerstag, der 23.02.2017: Die schönsten China Reiseziele für Ihre China Reise.
Auszeichnungen


Quick-Link
China Reisen China Reisen

Bild der Stunde


Empfehlungen

China Nachrichten
China Observer bietet tagesaktuelle China Nachrichten. Politisch und religiös neutral ist es das derzeit wohl umfangreichste Nachrichtenportal zum Thema China.

China kulinarisch
Chinesische Kochrezepte sind mehr als gebratener Reis und gebratene Nudeln. Wenn Sie Gerichte wie in China kochen wollen, finden Sie die richtigen China Rezepte hier.

China Reisen

Wer nach China reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.