China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen.

China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen. Reisen nach China hinterlassen bleibende und unvergessliche Eindrücke. China Reisen sind Reisen, die alle Sinne beflügeln. Reisen nach China geben Einblick in eine Jahrtausende alte Kultur und Geschichte. Dabei bietet China aufgrund der Größe und der geografischen Lage Vielschichte Reiseziele, die keine Wünsche offen lassen.

China Reisen können, aber müssen keinesfalls nur Pauschalreisen oder Rundreisen sein. China Reisen können zwischenzeitlich auch individuell oder aus Bausteinen bei vielen Reiseanbietern zusammengestellt werden. Günstige China Reisen und günstige Flüge nach China sind heute keine Seltenheit mehr. China Reisen bedeutet gleichzeitig China zu erleben. Sie werden bei Reisen nach China auf überaus freundliche und hilfsbereite Menschen treffen, die Ihnen gerne jederzeit weiterhelfen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Wer nach China Reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.

China Reisen bieten Ihnen die Möglichkeit, zur gleichen Zeit Schnee und Eis in Heilongjiang zu erleben aber auch einen Badeurlaub im Tropenparadies der Insel Hainan zu verbringen. Welches Land außer China kann so etwas bieten?

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für Themen China Rundreisen, Klassische Chinareisen, Yangtze Kreuzfahrten, China Minoritätenreisen, Tibet Reisen, Hongkong Reisen, Seidenstrasse Reisen, China Städtereisen, Peking Reisen, Shanghai Reisen, Xian Reisen, Hangzhou Reisen, Guilin Reisen, China Aktivreisen, China Wanderreisen, China Fahrradtouren, China Golfreisen, China Speizalreisen, China Jugendreisen, China Schüleraustausch, China Unternehmerreisen, Luxus Chinareisen, China Hotels, China Flüge, China Bahntickets, China Visum, China Reiseführer, Sehenswürdigkeiten Chinas, Kultur Chinas und Reisetipps für China.

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für: China Rundreisen | Klassische Chinareisen | Yangtze Kreuzfahrten | China Minoritäten Reisen | Tibet Reisen | Hongkong Reisen | Seidenstrasse Reisen | China Städtereisen | Peking Reisen | Shanghai Reisen | Xian Reisen | Hangzhou Reisen | Guilin Reisen | China Flüge | China Bahntickets | China Visum | China Reiseführer | Sehenswürdigkeiten Chinas | Kultur Chinas | Reisetipps für China | China Reisen | China Aktivreisen | China Wanderreisen | China Fahrradtouren | China Golfreisen | China Spezialreisen | Luxus Chinareisen

Fenster schließen
China Reisen

China Reisen » China Wissen > Kultur > Die Farbe Rot > Kaiserhof

Das Rot des Kaiserhofs und des Adels

Die Kaiser glaubten, dass ihre Herrschaft einem Zyklus der fünf Elemente folgte.

Da Rot für Leben und Kraft stand, böse Geister vertreiben konnte sowie Glück und Segen mit sich zu bringen vermochte, war es klar, dass Rot die exklusive Farbe für Kaiserhof und Adel wurde.

Nach althergebrachten philosophischen Überlieferungen entstand alles in der Welt aus den fünf Elementen Metall, Holz, Wasser, Feuer und Erde, vertreten durch die fünf Farben Weiß, Grün, Schwarz, Rot und Gelb.

Die Kaiser glaubten, dass ihre Herrschaft einem Zyklus der fünf Elemente folgte, dementsprechend von Metall (chin. 金), Holz (chin. 木), Wasser (chin. 水), Feuer (chin. 火) oder Erde (chin. 土) kontrolliert werde. So befahlen sie dem Ritualministerium astrologisch zu berechnen, von welchem Element die Dynastie bestimmt werde, um zu entscheiden, welche Farbe zu bevorzugen sei. Stellte man fest, dass die Dynastie von Metall kontrolliert wurde, schätzte man insbesondere die Farbe Weiß, da Weiß dem Metall zugeordnet galt. Man glaubte, dass wenn man dem Ritual folgte, dass man den Himmel huldigte und die Dynastie über eine lange Herrschaft andauernd wird. Hat eine Dynastie Schaden erleidet, so wurde durch den Kaiser neue Ritualbeamte ernannt und das Schicksal der Dynastie neu berechnet. Oft hatte der Kaiser selbst diese Aufgabe.

Rot war unabhängig davon in jeder Dynastie dem chinesischen Kaiser und seiner Familie vorbehalten. Auf Gemälden sieht man und in literarischen Schriften ist es oft beschrieben, Rot findet sich überall. So z.B. die Kleidung der Ehrengarden, der Anstrich und die Stoffe in den Kutschen. Noch heute sind die touristischen Rikschas in der Stadt Peking aus roten Stoffdächern, oder die Dächer sind innen rot und außen schwarz bezogen. Im Qi-Reich (479-502) während der Südlichen Dynastien waren rote Wagen für die Kaiserin bestimmt. Die anderen Konkubinen konnten nur violette Wagen benutzen. In der Tang-Dynastie wurde der Wagen für die Kaiserin mit einem roten seidenen Vorhang ausgestattet.

Lange Zeit galt Hellgelb für Kaiser der Sui-Dynastie (560-618) bis zur Qing-Dynastie als die Farbe des Kaiserhofs. Aber Rot war dennoch eine vorn Kaiserhof und von Beamten bevorzugte Farbe. Manchmal wurde dem Volk sogar verboten, sich rot zu kleiden. Jedes Mal, wenn eine Ritualzeremonie, eine Audienz oder die Hochzeit des Kaisers stattfand, mussten Kaiser und Beamte offizielle Kostüme tragen. In der Zhou-Dynastie trugen König und Beamte Kopfbedeckungen, die jeweils ihre Ränge kennzeichneten. Diese Kopfbedeckungen waren oben mit einer länglichen Platte versehen. Diese war für den König oben schwarz und unten rot, während sie für die Beamten mehr rot als schwarz war. Alle trugen eine schwarze Seidenjacke und einen hellroten Rock. Die Schuhe hatten dicke Absätze, die hellrot gestrichen waren. Auch in der Qin-Dynastie musste man sich bei der Ritualzeremonie oben schwarz und unten hellrot kleiden.

Überhaupt gab es an den chinesischen Kaiserhäusern sehr strenge Bekleidungsvorschriften. Dies sei am Beispiel der Song-Dynastie beschrieben. In der Song-Dynastie war die Kleidung für das Beamtenturn am kompliziertesten. Alle Kostüme für Feierlichkeiten oder Rituale enthielten Rot. Wenn ein Sohn des Kaisers zum Kronprinzen erhoben wurde, musste er ein Kostüm aus goldener Seide mit Blumenmustern und rotem Futter tragen. Auch bei Amtsgewändern fehlte die rote Farbe nicht. Anfang der Song-Dynastie wurde vorgeschrieben, dass Beamte vom dritten Rang aufwärts violett, die des vierten und fünften Ranges scharlachrot, die des sechsten und siebten Ranges grün und die des achten und neunten Ranges blau tragen müssen. Wenn jemand heute in seiner Beamtenlaufbahn große Aussichten hat, kann er mit einem chinesischen Sprichwort beschrieben werden: Er ist so rot, dass er fast violett erscheint. Dieses Sprichwort geht darauf zurück.

Auch die Bekleidung bei offiziellen Anlässen in der mächtigen Tang-Dynastie war genau vorgeschrieben. So trug der Kaiser bei der Himmelsopferung einen Hut, der außen schwarz und innen hellrot war. An jeder Seite des Huts hing ein gelber Faden über dem Ohr. Das Kostüm war hellrot gefüttert, der Kragen und die Armelaufschläge waren schwarz, die Schuhe und Strümpfe waren scharlachrot. Bei Thronbesteigung, Opferung, Feldzug, Eheschließung, Neujahrsfeier und der Belehnung von Fürsten trug der Kaiser eine Kappe mit zwölf Perlenketten, eine dunkelblaue Jacke und einen scharlachroten Rock. Seine Kleidungsstücke waren mit den zwölf Symbolen für die Tugenden des Kaisers - Sonne, Mond, Sterne, Berg, Feuer, Wasserpflanzen, weiße Reiskörner und Goldfasan - geschmückt.

Der Rang der Beamten war aber auch z.B. an der Zahl der Jadeketten an der Kappe, an der Zahl der Muster auf der Kleidung sowie an der Qualität der mitgeführten Schwerter zu erkennen.

Die Yuan-Dynastie wurde von Mongolen aus dem Norden Chinas begründet. Damals herrschte strenge Hierarchie. Die Krone des Kaisers zierte ein riesiger wertvoller Rubin, während die Adeligen zahlreiche rote Schmuckstücke trugen. 1259 erließ die Yuan-Regierung ein Verbot, wonach das Volk sechs Farben meiden musste. Dies waren dann rote Farben, wie leuchtendes Hellrot, eine aus Früchten der Gardenie gewonnen, und Karmesinrot, ein Rot, dass sich ein bisschen ins Violette neigt. Die anderen zwei verbotenen Farben waren das frische Grün des Weidensprosses im Frühling und die Farbe des ersten Reifs im Herbst. Die letzteren standen wahrscheinlich mit dem Recht zur Naturdeutung, das dem Kaiser und dem Adel vorbehalten war, im Zusammenhang.

Auch während der Zeit der Ming Dynastie war es dem Volk untersagt, rote Kleider zu tragen. Wie bereits erwähnt, glaubten die Ming- Kaiser, dass Feuer der Dynastie Glück und Segen beschere. Der Kaiserhof stellte daher Rot über alles und ließ nicht zu, dass das Volk mit ihm diese Farbe teile. Es war dem Volk streng verboten, Möbel und andere Gegenstände mit rotem Lack zu versehen, was beweist, dass rote Gegenstände früher üblich gewesen waren.

Einzig in der Qing-Dynastie, der letzten chinesischen Kaiserdynastie, war Rot nicht mehr dem Herrscherhaus vorbehalten. Hier war Gelb die wichtigste Farbe am Kaiserhof und für das Volk verboten. Doch war die rote Farbe auch bei den chinesischen Adligen und dem riesigen Beamtenapparat weiterhin beliebt. Der Kaiser und die Kaiserin trugen rote Hüte. Mandschu-Adelige versahen ihre Kopfbedeckungen mit einer auffallenden roten Franse von rund 30 Zentimetern Länge. Die Beamten des ersten und zweiten Ranges hatten in der Qing-Dynastie jeweils Rubine und rote Korallen an ihren Kopfbedeckungen. Als die finanzielle Lage der Qing- Dynastie dies nicht mehr zuließ, wurden Rubine und rote Korallen durch verschiedenartiges rotes Glas ersetzt. Es ging so weit, dass das Herrscherhaus begann, Beamtenposten zu verkaufen. Geschäftsleuten, die viel Geld zahlen konnten, wurden Kopfbedeckungen aufgesetzt, die den Beamtenstatus erkennen ließen. Geschäftsleute waren als eigene Klasse in der chinesischen Geschichte lange Zeit ignorirt gewesen. Plötzlich konnten sie als hohe Beamte auftreten, das war für sie von großer Bedeutung. In China legte man seit je her großen Wert auf Kopfbedeckung und Kleidung. Wenn man erwachsen war, bekam man eine Kopfbedeckung. Unterschiedliche Kopfbedeckungen bedeuteten unterschiedlichen Status. Kopfbedeckungen waren quasi das Symbol der Würde einer Person. Ein Beispiel aus den Überlieferungen des Konfuzius demonstriert, wie wichtig die Kopfbedeckung für das Ansehen der Menschen war.

Konfuzius soll einen Schüler gehabt haben, der in einer adligen Familie geboren wurde. Bei einem bewaffneten Kampf rutschte dessen Hut vom Kopf. Daraufhin ließ er die Waffe fallen, um mit beiden Händen seinen Hut auszurichten. Sein Gegner nahm die Gelegenheit wahr und tötete den Schüler.


Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

China ist in aller Munde. Ob wirtschaftlich, politisch oder – im wahrsten Sinne des Wortes – durch einen Besuch beim »Chinesen um die Ecke«. Doch was wissen wir eigentlich über »den Chinesen« oder die vielen Skurrilitäten im Reich der Mitte?

»Schnell festgelesen, oft zustimmend genickt und immer wieder herzlich gelacht – die ›Alltagssinologie‹ eröffnet dem China-Anfänger tiefe Einblicke in eine unbekannte Welt und bietet auch dem China-Veteranen viele neue Erkenntnisse.« (Dr. Cord Eberspächer, Direktor Konfuzius-Institut Düsseldorf)

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

 » China Reisen Peking
China Reisen nach Peking führen in die zweitgrößte Stadt in China die zugleich das politische und kulturelle Zentrum bildet.
 » China Reisen Shanghai
China Reisen nach Shanghai zeigen eine Stadt die sich in so kurzer Zeit so stark verwandelt wie keine andere.
 » China Reisen Xian
China Reisen nach Xian führen Sie zur weltberühmten Terrakotta Armee die bisher jeden Besucher beeindruckt hat.
 » China Reisen Hangzhou
China Reisen nach Hangzhou führen in das irdische Paradies. In Hangzhou gibt es herrliche Berge und klares Wasser.
 » China Reisen Guilin
China Reisen nach Guilin bringen Sie in eine einzigartige Karstlandschaft entlang des weltbekannten Li-Flusses.
 » China Reisen Tibet
China Reisen nach Tibet führen in eine mysteriöse und heilige Region. Tibet bietet faszinierende Landschaften und Kulturen.
 » China Reisen Berge
China Reisen bieten weltberühmte Gebirge, darunter über hundert Berge mit einer Höhe von mehr als 7000 Metern.
 » China Reisen Wüsten
China Reisen zu den Wüsten führen hauptsächlich nach Xinjiang, Qinghai, Gansu, der Inneren Mongolei und Shaanxi.
 » China Reisen Meer
China Reisen ans Meer füren in den Osten und den Süden Chinas, sowie auf die traumhafte Tropeninsel Hainan.
 » China Reisen Visum
Für China Reisen benötigen Sie ein gültiges Visum welches Sie über die Konsulate oder die Botschaft erhalten.
 » China Reisen Reiseziele
China Reisen bedeuten tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, Reisterrassen, donnernde Flüsse und Natur.
 » China Reisen Wissen
China Reisen sollten gut vorbereitet weerden. Lesen Sie vor Ihrer Reise was Sie über China wissen sollten.

Lesezeichen, Weitersagen und Empfehlen



Freitag, der 23.06.2017: Die schönsten China Reiseziele für Ihre China Reise.
Auszeichnungen


Quick-Link
China Reisen China Reisen

Bild der Stunde


oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht







Empfehlungen

China Nachrichten
China Observer bietet tagesaktuelle China Nachrichten. Politisch und religiös neutral ist es das derzeit wohl umfangreichste Nachrichtenportal zum Thema China.

China kulinarisch
Chinesische Kochrezepte sind mehr als gebratener Reis und gebratene Nudeln. Wenn Sie Gerichte wie in China kochen wollen, finden Sie die richtigen China Rezepte hier.

China Reisen

Wer nach China reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.