China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen.

China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen. Reisen nach China hinterlassen bleibende und unvergessliche Eindrücke. China Reisen sind Reisen, die alle Sinne beflügeln. Reisen nach China geben Einblick in eine Jahrtausende alte Kultur und Geschichte. Dabei bietet China aufgrund der Größe und der geografischen Lage Vielschichte Reiseziele, die keine Wünsche offen lassen.

China Reisen können, aber müssen keinesfalls nur Pauschalreisen oder Rundreisen sein. China Reisen können zwischenzeitlich auch individuell oder aus Bausteinen bei vielen Reiseanbietern zusammengestellt werden. Günstige China Reisen und günstige Flüge nach China sind heute keine Seltenheit mehr. China Reisen bedeutet gleichzeitig China zu erleben. Sie werden bei Reisen nach China auf überaus freundliche und hilfsbereite Menschen treffen, die Ihnen gerne jederzeit weiterhelfen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Wer nach China Reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.

China Reisen bieten Ihnen die Möglichkeit, zur gleichen Zeit Schnee und Eis in Heilongjiang zu erleben aber auch einen Badeurlaub im Tropenparadies der Insel Hainan zu verbringen. Welches Land außer China kann so etwas bieten?

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für Themen China Rundreisen, Klassische Chinareisen, Yangtze Kreuzfahrten, China Minoritätenreisen, Tibet Reisen, Hongkong Reisen, Seidenstrasse Reisen, China Städtereisen, Peking Reisen, Shanghai Reisen, Xian Reisen, Hangzhou Reisen, Guilin Reisen, China Aktivreisen, China Wanderreisen, China Fahrradtouren, China Golfreisen, China Speizalreisen, China Jugendreisen, China Schüleraustausch, China Unternehmerreisen, Luxus Chinareisen, China Hotels, China Flüge, China Bahntickets, China Visum, China Reiseführer, Sehenswürdigkeiten Chinas, Kultur Chinas und Reisetipps für China.

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für: China Rundreisen | Klassische Chinareisen | Yangtze Kreuzfahrten | China Minoritäten Reisen | Tibet Reisen | Hongkong Reisen | Seidenstrasse Reisen | China Städtereisen | Peking Reisen | Shanghai Reisen | Xian Reisen | Hangzhou Reisen | Guilin Reisen | China Flüge | China Bahntickets | China Visum | China Reiseführer | Sehenswürdigkeiten Chinas | Kultur Chinas | Reisetipps für China | China Reisen | China Aktivreisen | China Wanderreisen | China Fahrradtouren | China Golfreisen | China Spezialreisen | Luxus Chinareisen

Fenster schließen
China Reisen

China Reisen » Reiseziele > Provinzen > Jilin > Himmelssee

Himmelssee

Der Himmels-See oder Tianchi in der Provinz Jilin ist der größte Krater-See Chinas.

Der Tianchi (天池, Tiān Chí) auch Ch' onji oder Himmels-See ist der größte Krater-See Chinas. Hier entspringen die Flüsse Songhua (松花江) , Tumen, Yalu. Er befindet sich in der Provinz Jilin (吉林) auf 2180 m über dem Meeresspiegel im Gebirge Changbai Shan an der Grenze zwischen der Volksrepublik China und Nordkorea in der chinesischen Provinz Jilin. Seine Fläche beträgt 9.82 Quadratkilometer und er ist 373 m tief.

Er füllt den Krater eines erloschenen Vulkans, des Baitoushan. Die Felsen des Changbai Gebirgszugs schimmern weiß, wovon sich der Name ableitet (immer weiß). In historischen Schriften findet man Aufzeichnungen über Ausbrüche und Eruptionen im 1 Jahrhundert und zuletzt im 16. Jahrhundert. Die Lava hat rund um den Krater mehr als 10 Berggipfel gebildet. Sie befinden sich entweder in China oder in Nordkorea. Das Wetter auf dem Berg ist sehr unbeständig. Die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt −8,3 Grad Celsius. Im Sommer können bis zu 18 Grad Celsius erreicht werden, während im Winter das Thermometer auf bis zu −48 Grad fallen kann.

Die Mandschu, die die letzte Kaiserdynastie Chinas stellten, leiteten ihre mythologische Herkunft vom Himmelssee ab und verboten jegliche Ansiedlung im Umkreis des Changbai Shan. Hier soll der Legende nach Bukuri Yongson geboren sein, der der Urahn der Nurhaci und der Königsfamilie der Aisin Gioro ist, und der die Mandschurei und die chinesische Qing-Dynastie (auch Mandschu-Dynastie) begründet hatte. Seit jeher lebt aber eine größere Koreanisch-stämmige Bevölkerungsmehrheit in der Nähe des Vulkans auf beiden Seiten der Landesgrenze. Nach der koreanischen Überlieferung ist der Berg heilig und die Gründungsstätte des koreanischen Volkes.










Die Bergregion war in den vergangenen Jahrhunderten des öfteren Streitpunkt zwischen den Korea und China.

Seit dem Jahr 1960 gilt der Großteil des Changbaishan -Gebirgszugs als Naturschutzgebiet und Biosphärenreservat (長白山自然保護區) und der Schutz dient vorallem dem Mandschurischen Tiger und dem kaum von Menschenhand bearbeiteten Laubwaldgebieten mit Eichen und Ulmen. Im Changbai-Gebirge sind eine große Anzahl seltener Tierarten, unter anderem Bären, sibirische Tiger und Amurleoparden beheimatet. Das Gebiet wurde in das internationale Naturschutzprogramm der UNESCO aufgenommen.

Der Himmelssee zieht jedes Jahr rund 200.000 Besucher an. Obwohl der Tourismus in Nordkorea in letzter Zeit zunimmt, besteigen nach wie vor die meisten ausländischen Touristen den Berg von der chinesischen Seite aus. Eine Ausweitung des ausländischen Tourismus ist von nordkoreanischer und chinesischer Seite geplant. Hunderte nordkoreanische Haushalte sollen Medienberichten zufolge deshalb umgesiedelt werden. Das nordkoreanische Regime ist äußerst bemüht, jeglichen Kontakt seiner Bürger mit Angehörigen anderer Staaten zu verhindern. Auf der nordkoreanischen Seite des Bergs gibt es eine Reihe von Denkmälern zu Ehren Kim Il-sungs, eine natürliche Quelle, deren Wasser eine heilende Wirkung zugeschrieben wird. Eine weitere Sehenswürdigkeit stellt der Hyongje-Wasserfall dar, der sich nach etwa einem Drittel in zwei separate Wasserfälle teilt. Zu besichtigen ist auch eine Blockhütte, in der angeblich Kim Jong-il geboren wurde.

China hat sehr intensiv mit der wirtschaftlichen und infrastrukturellen Entwicklung der Region begonnen, was den Bau eines Flughafens und den Ausbau des Bahnnetzes einschließt. Besonders die Bahnstrecke soll dafür sorgen, dass nationale und internationale Touristen Zugang zum Naturschutzgebiet erhalten. Auch hat China beantragt, dass der Baitoushan den Status Weltkulturerbe erhält. Daneben gib es den Wunsch, im Jahr 2018 die Olympischen Winterspiele zu erhalten.

Im Verborgenen streiten sich die Nationen Nordkorea und China um die Zugehörigkeit des See als Wahrzeichen des eigenen Landes. Auch bei den Asia Wintergames waren Teile der offizielle Song dem See und Berg gewidmet und an Werbeanzeigen für die Spiele war der Berg und See als Wahrzeichen der Provinz Jilin abgedruckt. Auch werden Schulen und Straßen entsprechend benannt. Daneben werden die Ansprüche auf das Gebiet durch militärische Übungen und Operationen deutlich gemacht.
Seit dem Jahr 2005 wurde die Organisation “Committee for Protection, Development and Management of Mt. Changbai” eingesetzt, die direkt der Provinz Regierung Jilin untersteht.

Das Committee kanalisiert nationale und ausländische Investitionen und baut mehrere Erholungsressorts in den Bergen, um Attraktionen wie die heißen Quellen touristisch zugänglich zu machen. Auch Attraktionen wie Heißluftballon-Fahrten, Golfen, Jagen und Wintersportanlagen sind geplant.

Aber auch sonstige Programme, vor allem wirtschaftliche, werden ins Leben gerufen, um die hier relativ große Koreanisch-stämmige Minderheit an China zu binden. So ist die Region reich an Holz und Kohlevorkommen und es hat sich einige Stahlindustrie angesiedelt.

Die Sorge der chinesischen Zentralregierung bezieht sich sowohl auf die Folgen einer möglichen zukünftigen Wiedervereinigung und die gegenwärtige Situation im Grenzgebiet rund um den Berg, wo eine große Zahl der nordkoreanischen Flüchtlinge leben und somit die Gefahr von Grenzstreitigkeiten besteht.

Die Sorge schient nicht ganz unbegründet. Betrachtet man die Herkunft der Touristen, die den Himmelssee und das umliegende Gebiet besuchen, stellt man fest, dass dies in der Mehrzahl Südkoreaner sind. Auch unter den Südkoreanern gehört das Reiseziel Himmelssee zu den bevorzugten Zielen. So versucht China sich nicht wirtschaftlich von dieser Touristengruppe abhängig zu machen und hat „in Vorbereitung der Antrags als Weltkulturerbe“ Hotels, die von Südkoreanern und einem in Nordkorea ansässigen Japaner geschlossen.
Mit dem Welterbe-Projekt verfolgt China seine Ansprüche auf das Gebiet und begründet dies mit historischen Vorgängen, insbesondere mit dem Anspruch, dass die Qing-Dynastie mit dem Volk der Mandschu hier ihre Wurzeln hat, die Region also als China zugehörig zu werten ist. Dies löste wütende Gegenerwiderungen vor allem aus Nord-und Südkorea aus. Auch diese begründen den Anspruch auf den Himmelssee und die Bergregion mit tiefer historischer und kultureller Bedeutung für Korea. Sie sehen die Region als heilig an. Hier soll der Begründer des Koreanischen Volkes Tan'gun dem Mythos nach gelebt haben. Auch wird der Berg in der südkoreanischen Hymne genannt. Für Nordkorea befidet sich in der Bergregion die Wiege der koreanischen Revolution gegen die japanischen Militärtruppen in den 30er Jahren.

Sie wehren sich mit verschiedenen Aktionen gegen die Ansprüche Chinas. So haben z.B. 2007 siegreiche südkoreanischen Athletinnen während der Preisverleihung Zettel mit koreanische Zeichen hoch gehoben: "Mount Paekdu ist unser Gebiet". 2007 beschloss das Südkoreanische Bildungsministerium auch, die Geschichte in den Lehrbüchern zu verändern, um die Bedeutung des alten Korea, vom Beginn der Bronzezeit zu verdeutlichen. Zusätzlich verwendet auch Südkorea an öffentlichen Plätzen, wie dem Flughafen Incheon oder dem Bahnhof in Seoul, werbewirksam das Bild des Berges und des Himmelssees auf großflächigen Leinwänden und Plakaten. Nationalisten gehen soweit, und betonen, dass es eine Einigung zwischen Nord- und Südkorea geben müsste, um die historischen, kulturellen und territorialen Ansprüche zu verteidigen und sehen das gesamte Gebiet als Korea zugehörig. Der jetzt anzutreffende Grenzverlauf an sich ist seit dem Jahr 1962 geklärt. China und Nordkorea einigten sich damals darauf, den Vulkankrater und den Himmelsee zu teilen.


Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

China ist in aller Munde. Ob wirtschaftlich, politisch oder – im wahrsten Sinne des Wortes – durch einen Besuch beim »Chinesen um die Ecke«. Doch was wissen wir eigentlich über »den Chinesen« oder die vielen Skurrilitäten im Reich der Mitte?

»Schnell festgelesen, oft zustimmend genickt und immer wieder herzlich gelacht – die ›Alltagssinologie‹ eröffnet dem China-Anfänger tiefe Einblicke in eine unbekannte Welt und bietet auch dem China-Veteranen viele neue Erkenntnisse.« (Dr. Cord Eberspächer, Direktor Konfuzius-Institut Düsseldorf)

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

 » China Reisen Peking
China Reisen nach Peking führen in die zweitgrößte Stadt in China die zugleich das politische und kulturelle Zentrum bildet.
 » China Reisen Shanghai
China Reisen nach Shanghai zeigen eine Stadt die sich in so kurzer Zeit so stark verwandelt wie keine andere.
 » China Reisen Xian
China Reisen nach Xian führen Sie zur weltberühmten Terrakotta Armee die bisher jeden Besucher beeindruckt hat.
 » China Reisen Hangzhou
China Reisen nach Hangzhou führen in das irdische Paradies. In Hangzhou gibt es herrliche Berge und klares Wasser.
 » China Reisen Guilin
China Reisen nach Guilin bringen Sie in eine einzigartige Karstlandschaft entlang des weltbekannten Li-Flusses.
 » China Reisen Tibet
China Reisen nach Tibet führen in eine mysteriöse und heilige Region. Tibet bietet faszinierende Landschaften und Kulturen.
 » China Reisen Berge
China Reisen bieten weltberühmte Gebirge, darunter über hundert Berge mit einer Höhe von mehr als 7000 Metern.
 » China Reisen Wüsten
China Reisen zu den Wüsten führen hauptsächlich nach Xinjiang, Qinghai, Gansu, der Inneren Mongolei und Shaanxi.
 » China Reisen Meer
China Reisen ans Meer füren in den Osten und den Süden Chinas, sowie auf die traumhafte Tropeninsel Hainan.
 » China Reisen Visum
Für China Reisen benötigen Sie ein gültiges Visum welches Sie über die Konsulate oder die Botschaft erhalten.
 » China Reisen Reiseziele
China Reisen bedeuten tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, Reisterrassen, donnernde Flüsse und Natur.
 » China Reisen Wissen
China Reisen sollten gut vorbereitet weerden. Lesen Sie vor Ihrer Reise was Sie über China wissen sollten.

Lesezeichen, Weitersagen und Empfehlen



Sonntag, der 19.02.2017: Die schönsten China Reiseziele für Ihre China Reise.
Auszeichnungen


Quick-Link
China Reisen China Reisen

Bild der Stunde


Empfehlungen

China Nachrichten
China Observer bietet tagesaktuelle China Nachrichten. Politisch und religiös neutral ist es das derzeit wohl umfangreichste Nachrichtenportal zum Thema China.

China kulinarisch
Chinesische Kochrezepte sind mehr als gebratener Reis und gebratene Nudeln. Wenn Sie Gerichte wie in China kochen wollen, finden Sie die richtigen China Rezepte hier.

China Reisen

Wer nach China reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.