China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen.

China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen. Reisen nach China hinterlassen bleibende und unvergessliche Eindrücke. China Reisen sind Reisen, die alle Sinne beflügeln. Reisen nach China geben Einblick in eine Jahrtausende alte Kultur und Geschichte. Dabei bietet China aufgrund der Größe und der geografischen Lage Vielschichte Reiseziele, die keine Wünsche offen lassen.

China Reisen können, aber müssen keinesfalls nur Pauschalreisen oder Rundreisen sein. China Reisen können zwischenzeitlich auch individuell oder aus Bausteinen bei vielen Reiseanbietern zusammengestellt werden. Günstige China Reisen und günstige Flüge nach China sind heute keine Seltenheit mehr. China Reisen bedeutet gleichzeitig China zu erleben. Sie werden bei Reisen nach China auf überaus freundliche und hilfsbereite Menschen treffen, die Ihnen gerne jederzeit weiterhelfen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Wer nach China Reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.

China Reisen bieten Ihnen die Möglichkeit, zur gleichen Zeit Schnee und Eis in Heilongjiang zu erleben aber auch einen Badeurlaub im Tropenparadies der Insel Hainan zu verbringen. Welches Land außer China kann so etwas bieten?

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für Themen China Rundreisen, Klassische Chinareisen, Yangtze Kreuzfahrten, China Minoritätenreisen, Tibet Reisen, Hongkong Reisen, Seidenstrasse Reisen, China Städtereisen, Peking Reisen, Shanghai Reisen, Xian Reisen, Hangzhou Reisen, Guilin Reisen, China Aktivreisen, China Wanderreisen, China Fahrradtouren, China Golfreisen, China Speizalreisen, China Jugendreisen, China Schüleraustausch, China Unternehmerreisen, Luxus Chinareisen, China Hotels, China Flüge, China Bahntickets, China Visum, China Reiseführer, Sehenswürdigkeiten Chinas, Kultur Chinas und Reisetipps für China.

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für: China Rundreisen | Klassische Chinareisen | Yangtze Kreuzfahrten | China Minoritäten Reisen | Tibet Reisen | Hongkong Reisen | Seidenstrasse Reisen | China Städtereisen | Peking Reisen | Shanghai Reisen | Xian Reisen | Hangzhou Reisen | Guilin Reisen | China Flüge | China Bahntickets | China Visum | China Reiseführer | Sehenswürdigkeiten Chinas | Kultur Chinas | Reisetipps für China | China Reisen | China Aktivreisen | China Wanderreisen | China Fahrradtouren | China Golfreisen | China Spezialreisen | Luxus Chinareisen

Fenster schließen
China Reisen

China Reisen » China Wissen > Bevlkerung > Minderheiten > Die Naxi

Die Naxi

Die Naxi-Gesellschaft ist noch heute von Matrilinearität geprägt.

Ursprünglich ein Stamm des altertümlichen Qiang-Volkes, lebten die Naxi (chinesisch: 纳西族) früher im Südwesten der Provinz Sichuan (chinesisch: 四川) und Nordwesten der Provinz Yunnan (chinesisch: 云南). Heute leben die 300.000 Naxi­Angehörigen (chinesisch: 纳西族) hauptsächlich in dem Autonomen Kreis Lijiang (chinesisch: 丽江) der Naxi der Provinz Yunnan (chinesisch: 云南).

Die Naxi-Gesellschaft ist noch heute von Matrilinearität geprägt. In der Familie herrscht das Matriarchat und die älteste Frau entscheidet über die Arbeit, den Alltag und auch religiöse Tätigkeiten. Die Beziehung zwischen Mann und Frau wird als Azhu-Ehe bezeichnet. Azhu bedeutet Freund und Gefährte. Bei dieser Verbindung leben die Paare meist nicht zusammen. Ab dem Alter von 18 dürfen Naxi-Jugendliche freie Azhu­Verhältnisse herstellen. Ein Junge und ein Mädchen, solange sie von unterschiedlicher Matrilinearität sind, können sich treffen. Als Zeichen, dass das Mädchen "vergeben" ist, stellt der Junge am Haus des Mädchens seine Schuhe ab. Hat die Zuneigungen zueinander tiefen Bestand, wird geheiratet. Da beide in ihren Abstammungsfamilien leben bleiben und arbeiten, geht der Mann nur nach der Abenddämmerung zu der Frau zum Übernachtung und kommt nächsten Morgen zu der Familie seiner Mutter zurück.

Ein typischer Vetreter dieser Lebensweise ist die Gruppe der Mosuo im Kreis Yongning der Provinz Yunnan. Offiziell als eine Untergruppe der Naxi-Nationalität gewertet, hahlten sich die Mosuo für eine eigenständige Ethnie. Ein Azhu- Verhältnis kann so mit einem oder einigen Jahren kurz sein oder auch Jahrzehnte dauern. Naxi-Jugendliche gehen meistens kurzfristige Azhu­Verhältnisse ein. Mit dem zunehmenden Alter wird Azhu auch stabiler und längerfristiger, wobei temporäre Azhu nicht ausgeschlossen sind. Einige haben auch lebenslange Azhu. Die Kinder bekommen den Familiennamen der Mutter und werden durch den Onkel mütterlicher Seite - quasi als Vater - erzogen. Unabhängig von jeglichem Wirtschaftsverhältnis, sind Azhu-Verbindungen auch ziemlich leicht aufzulösen, wobei meistens die Frau das Vorrecht hat und das Verhältnis beenden kann, indem sie einfach die Klamotten des Mannes vor die Tür räumen. Darauf geht der Mann weg ohne Ärger oder Auseinandersetzung. An solchen Azhu-Ehen sind die einfachen Gefühle der Naxi-Vorfahren zu erkennen und diese leben weiterhin in dem gesellschaftlichen Gewebe der Naxi-Nationalität.

Anders als die scheinbar "leichtsinnige" Haltung über Eheschließung, legen die Naxi großen Wert auf die Mündigkeitszeremonie. Wenn das Kind 13 Jahre alt geworden ist, wird für es diese Zeremonie abgehalten: für Mädchen die Zeremonie der Rockbekleidung und für Jungen Hosenbekleidung, weil zuvor das Kind nur einen Leinenkittel trägt. Die Zeremonie findet im Zimmer der Mutter statt, welches das Hauptzimmer in dem Familienhof ist. In dem Hauptzimmer stehen zwei Pfeiler, der Mann-Pfeiler links und der Frau-Pfeiler rechts, die eigentlich aus dem selben Baumstamm gemacht sind.

Zu der Mündigkeitszeremonie eines Mädchens kommt die ganze Familie. Das Mädchen tritt auf Schweinspeck und ein Bambusgefäß voller Getreide und trägt in den Händen Ketten, Ohrringe, Leinengewebe, was für ein sorgloses, glückliches Leben und hohe Arbeitsfertigkeit steht. Die Zeremonie beginnt damit, daß die Großmutter den Rock bringt. Sie hängt den Rock kurz an dem Frauen-Pfeiler mit der Hindeutung, dass die Familie einen neuen Pfeiler bekommt, dann schmeißt sie ihn ein paar Mal gegen die Tür. Das beduetet, dass das Schmutzige und Böse weggeschmissen ist und dem Kind Glück gewünscht wird. Danach zieht die Mutter dem Mädchen den alten Leinenkittel ab und den neuen Rock und eine neue Bluse an. Ein Gürtel mit schönen Stickereien wird auch angeschnallt. Danach werden durch den Dongba (eine Art Schamene bzw. Ritualsprecher) Vorfahren und Gottheiten um Segen für das Mädchen angebedet und man legt einen Wollseil am Hals des Mädchens an. Nach der Zeremonie wird der Wollseil an den Holzstock auf dem Gottesaltar gebunden, also ist nach dem Naxi-Clauben das Leben des Kindes an Gottheiten gebunden. Das bekleidete Mädchen soll auch einen Hund füttern und dabei sagen: "Ein Hund lebt 60 Jahre, ein Mensch nur 13, du und ich tauschen mal, so lebe ich 100 Jahre".

Die Zeremonie zur Bekleidung eines Jungen ist auch sehr feierlich. Auch auf Schweinspeck und Getreidegefäß tretend, hat der Junge in den Händen Geld und Messer. Er soll keine Sorgen um Lebensunterhalt haben und mutig sein. Die Zeremonie wird von dem Onkel mütterlicher Seite geführt. Nach der Bekleidung bekommt der Junge Geschenke von Senioren und Verwandten. Dann macht er Kotau vor dem Altar für die Vorfahren und für den Gott des Kochofens und vor Eltern und Senioren. Nachfolgend hört er ruhig den Vorlesung über den Stammbaum der Familie zu und singt Glückwunschlieder.

Bei der Mündigkeitszeremonie darf der Dongba nicht fehlen. Die Religion der Naxi trägt Züge von Anmismus und Schamanismus, die gemäß Untersuchung schon knapp eintausend Jahre alt ist. Nach dem Glauben haben alle Lebewesen Seelen und sterben wird eine Seele nie. Dongba bedeutet auch "edler weiser Mann". Er ist zugleich Zauberer, Arzt, Gelehrter, Künstler und Handwerker und daher der wichtige Träger der Naxi-Kultur.

Die Dongba-Religion hat eine große Rolle gespielt in der Überlieferung der Naxi­Kultur. In Dongba-Schriften - fast eine Enzyklopädie über die altertümliche Gesellschaft der Naxi- sind das "Wesentliche" der Naxi-Kultur: Religion, Astronomie, Geographie, Geschichte, Medizin, Viehzucht, Familie, Gastronomie, Leben, Verhältnisse zwischen Nationalitäten und Sitten überliefert. Die Dongba-Schrift ist eine Bildsprache. Sie geht einer Überlieferung nach auf das 13. Jahrhundert zurück. Die Dongba-Schrift wurde nur von den Dongba als Erinnerungshilfe oder Vorlage bei ihren Ritualen benutzt. Sie besteht aus etwa 1400 Zeichen, von denen 90 % echte Piktogramme darstellen. Damit besitzt sie den höchsten Anteil an Piktogrammen in allen heute noch geschriebenen Schriften und wird häufig verallgemeinernd zur Hieroglyphen-Schrift erklärt. Sie ist trotz ihres manchmal naiven Erscheinungsbildes höchst komplex und nur sehr schwer erlernbar. Besonders ältere Texte stellen eher Erinnerungshilfen dar, die aus dem Kopf ergänzt werden müssen.

Mit einfachen Strichen werden Ereignisse, Sachen und Bedeutungen geschildert. Die Sätze sind deutungsvolle Bilder ohne feste Aussprache. Daher kann einer, auch wenn er Naxi-Sprache spricht und die Bildsprache kennt Dongbajing auch nicht verstehen. Nur Dongba, die von klein auf bei einem Meister gelernt haben, vermögen die Bilder vorzulesen. Nachdem es fast keine Schriftkundigen mehr gab, wurde das Dongba Research Institute gegründet. Dort und in einigen anderen universitären Einrichtungen hat man inzwischen damit begonnen, den gewaltigen überlieferten Schriften-Korpus zu bearbeiten.


Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

China ist in aller Munde. Ob wirtschaftlich, politisch oder – im wahrsten Sinne des Wortes – durch einen Besuch beim »Chinesen um die Ecke«. Doch was wissen wir eigentlich über »den Chinesen« oder die vielen Skurrilitäten im Reich der Mitte?

»Schnell festgelesen, oft zustimmend genickt und immer wieder herzlich gelacht – die ›Alltagssinologie‹ eröffnet dem China-Anfänger tiefe Einblicke in eine unbekannte Welt und bietet auch dem China-Veteranen viele neue Erkenntnisse.« (Dr. Cord Eberspächer, Direktor Konfuzius-Institut Düsseldorf)

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

 » China Reisen Peking
China Reisen nach Peking führen in die zweitgrößte Stadt in China die zugleich das politische und kulturelle Zentrum bildet.
 » China Reisen Shanghai
China Reisen nach Shanghai zeigen eine Stadt die sich in so kurzer Zeit so stark verwandelt wie keine andere.
 » China Reisen Xian
China Reisen nach Xian führen Sie zur weltberühmten Terrakotta Armee die bisher jeden Besucher beeindruckt hat.
 » China Reisen Hangzhou
China Reisen nach Hangzhou führen in das irdische Paradies. In Hangzhou gibt es herrliche Berge und klares Wasser.
 » China Reisen Guilin
China Reisen nach Guilin bringen Sie in eine einzigartige Karstlandschaft entlang des weltbekannten Li-Flusses.
 » China Reisen Tibet
China Reisen nach Tibet führen in eine mysteriöse und heilige Region. Tibet bietet faszinierende Landschaften und Kulturen.
 » China Reisen Berge
China Reisen bieten weltberühmte Gebirge, darunter über hundert Berge mit einer Höhe von mehr als 7000 Metern.
 » China Reisen Wüsten
China Reisen zu den Wüsten führen hauptsächlich nach Xinjiang, Qinghai, Gansu, der Inneren Mongolei und Shaanxi.
 » China Reisen Meer
China Reisen ans Meer füren in den Osten und den Süden Chinas, sowie auf die traumhafte Tropeninsel Hainan.
 » China Reisen Visum
Für China Reisen benötigen Sie ein gültiges Visum welches Sie über die Konsulate oder die Botschaft erhalten.
 » China Reisen Reiseziele
China Reisen bedeuten tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, Reisterrassen, donnernde Flüsse und Natur.
 » China Reisen Wissen
China Reisen sollten gut vorbereitet weerden. Lesen Sie vor Ihrer Reise was Sie über China wissen sollten.

Lesezeichen, Weitersagen und Empfehlen



Sonntag, der 26.03.2017: Die schönsten China Reiseziele für Ihre China Reise.
Auszeichnungen


Quick-Link
China Reisen China Reisen

Bild der Stunde


Empfehlungen

China Nachrichten
China Observer bietet tagesaktuelle China Nachrichten. Politisch und religiös neutral ist es das derzeit wohl umfangreichste Nachrichtenportal zum Thema China.

China kulinarisch
Chinesische Kochrezepte sind mehr als gebratener Reis und gebratene Nudeln. Wenn Sie Gerichte wie in China kochen wollen, finden Sie die richtigen China Rezepte hier.

China Reisen

Wer nach China reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.